Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2016

19:04 Uhr

US-Konjunktur

Verbraucher in den USA sind bester Laune

Rund 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der USA werden durch private Konsumenten ausgemacht. Die geben Marktforschern derzeit Grund für gute Laune: Das Verbrauchervertrauen kletterte deutlich stärker als erwartet.

Das Verbrauchervertrauen in den USA ist im Mai überraschend stark gestiegen. dpa

US-Konjunktur

Das Verbrauchervertrauen in den USA ist im Mai überraschend stark gestiegen.

New YorkDie Stimmung der US-Konsumenten hat sich im Mai überraschend deutlich aufgehellt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen kletterte von 89,0 auf 95,8 Punkte im April, wie eine am Freitag veröffentlichte Umfrage der Universität von Michigan ergab. Das ist der höchste Stand seit knapp einem Jahr.

Experten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 90,0 Zähler gerechnet. Die US-Konjunktur hängt stark von den Verbrauchern ab. Denn der private Konsum steht für rund 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP).

US-Arbeitsmarkt: Die Hoffnung stirbt zuletzt

US-Arbeitsmarkt

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Der US-Arbeitsmarkt war die Hoffnung der Ökonomen. Doch die Ergebnisse enttäuschen. Dabei ist das Thema auch für den Wahlkampf wichtig. Denn die Amerikaner sind unzufrieden mit ihrer wirtschaftlichen Situation.

Die US-Notenbank hatte ihre Leitzins im Dezember erstmals seit fast zehn Jahren erhöht. Sie hält ihn seither in einer Spanne zwischen 0,25 bis 0,5 Prozent. Die Währungshüter sind uneins, wann sie die Zügel nochmals anziehen sollen, da die weltgrößte Volkswirtschaft von Januar bis März nur noch um 0,1 Prozent zum Vorquartal gewachsen ist.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×