Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.11.2016

16:53 Uhr

US-Notenbank Fed

Produktion der US-Firmen stagniert

Das erwartete Plus bei der Produktion der US-Betriebe ist ausgeblieben. Für Schwung sorgte nur das Verarbeitende Gewerbe. Experten rechnen wegen der Konjunktur-Flaute mit einer Zinserhöhung der US-Notenbank im Dezember.

Die meisten Experten rechnen mit einer Zinserhöhung der Fed im Dezember. dpa

US-Notenbank

Die meisten Experten rechnen mit einer Zinserhöhung der Fed im Dezember.

WashingtonDie Produktion der US-Unternehmen kommt derzeit nicht vom Fleck. Die Betriebe stellten im Oktober nur genauso viel her wie im Vormonat und damit weniger als erwartet, wie die US-Notenbank Fed am Mittwoch mitteilte. Ökonomen hatten mit einem Plus von 0,2 Prozent gerechnet. Im September hatte es nach revidierten Daten sogar einen Rückgang von 0,2 Prozent gegeben.

Für Schwung sorgte im vergangenen Monat das Verarbeitende Gewerbe, das um 0,2 Prozent zulegte. Der Bergbau fuhr seine Produktion um 2,1 Prozent hoch, während die Versorger ihren Ausstoß um 2,6 Prozent drosselten. „Die konjunkturelle Dynamik enttäuscht insgesamt, wobei das Verarbeitende Gewerbe aber solide erscheint“, sagte Analyst Ralf Umlauf von der Helaba. „Eine Zinserhöhung der US-Notenbank bleibt möglich.“ Die meisten Experten rechnen damit im Dezember.

Zwischen Juli und September wuchs die gesamte US-Wirtschaft um rund 0,7 Prozent zum Vorquartal und beschleunigte damit ihr Tempo deutlich. Zum Vergleich: Das Wachstum in Deutschland fiel im Sommer mit 0,2 Prozent nicht einmal halb so groß aus.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×