Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2017

17:48 Uhr

Venezuela

Inflationsrate 2016 bei 800 Prozent

Im vergangenen Jahr war die Inflationsrate in Venezuela so hoch wie noch nie. Laut vorläufigen Daten lag der Anstieg der Verbraucherpreise bei rund 800 Prozent. Die Südamerikaner kämpfen mit wirtschaftlichen Problemen.

Der Venezolanische Bolívar verliert immer mehr an Wert. Die Inflation lag 2016 bei rund 800 Prozent. AP

Venezolanischer Bolívar

Der Venezolanische Bolívar verliert immer mehr an Wert. Die Inflation lag 2016 bei rund 800 Prozent.

CaracasDie Verbraucherpreise in Venezuela sind im vergangenen Jahr vorläufigen Daten der Zentralbank zufolge um 800 Prozent gestiegen, so stark wie noch nie in der Geschichte des südamerikanischen Landes. Die Wirtschaftsleistung schrumpfte um 18,6 Prozent und damit so stark wie seit 13 Jahren nicht mehr, wie aus den Zahlen hervorgeht, die die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag einsehen konnte. Einer der Gründe für den Niedergang ist der Fall des Ölpreises. Venezuela erwirtschaftet nahezu alle seine harten Devisen durch das Ölgeschäft. Die Zahlen müssen von der Zentralbank-Führung bestätigt werden und können sich daher noch ändern.

Der linksgerichtete Präsident Nicolas Maduro macht für die Wirtschaftskrise auch seine Gegner verantwortlich, die seiner Ansicht nach mit Hilfe der USA einen Wirtschaftskrieg gegen das Land zu führen. Den Unternehmen wirft er vor, künstlich wirtschaftliche Probleme zu schaffen. Wegen des mehrmals erhöhten Mindestlohnes sei es den Arbeitern im vergangenen Jahr dennoch besser als zuvor gegangen, sagte Maduro diese Woche.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×