Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2016

11:42 Uhr

Verbraucherpreise

Inflation in der Euro-Zone so hoch wie seit zwei Jahren nicht

Die Inflationsrate in der Eurozone ist im September auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren gestiegen. Das letzte Mal wurde dieser Wert nach Eurostat-Angaben im Oktober 2014 erreicht.

Die Verbraucherpreise steigen in den Euro-Ländern nach wie vor kaum. dpa

Kaum Inflation

Die Verbraucherpreise steigen in den Euro-Ländern nach wie vor kaum.

BrüsselDie Inflationsrate in der Eurozone ist im September auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren gestiegen. Wie die Statistikbehörde Eurostat am Freitag in einer ersten Schätzung mitteilte, erhöhten sich die Verbraucherpreise in den 19 Staaten der Währungsunion um 0,4 Prozent und zogen damit doppelt so stark an wie im August. Das letzte Mal wurde dieser Wert nach Eurostat-Angaben im Oktober 2014 erreicht.

Am deutlichsten verteuerten sich Dienstleistungen mit 1,2 Prozent, wie die Statistiker mitteilten. Lebensmittel, Alkohol und Tabakwaren wurden 0,7 Prozent teurer und Industriegüter 0,3 Prozent. Gesunken sind nochmals Energiekosten um drei Prozent. Im August war der Rückgang mit 5,6 Prozent noch deutlich stärker gewesen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×