Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2015

00:47 Uhr

Wachstumsprognose der Uno

Die Welt wächst langsamer

Der Uno-Halbjahresbericht zur Weltwirtschaftslage bringt Ernüchterung: Die Vereinten Nationen bremsen ihre Vorhersage zum globalen Wachstum ab. Dabei unterscheiden sich nicht nur Kontinente deutlich.

Den Experten der Uno zufolge gerät die Weltwirtschaft etwas ins Stocken. dpa

Container im Terminal

Den Experten der Uno zufolge gerät die Weltwirtschaft etwas ins Stocken.

New YorkDie Vereinten Nationen haben ihre globale Wachstumsprognose für dieses Jahre gesenkt. Die Weltwirtschaft werde statt wie bisher prognostiziert 3,1 Prozent nun wohl nur um 2,8 Prozent wachsen, heißt es im Halbjahresbericht zu Weltwirtschaftslage und Aussichten, der am Dienstag in New York vorgestellt wurde.

In diesem und dem kommenden Jahr sei mit einem moderaten globalen Wachstum zu rechnen, 2016 könnten wieder 3,1 Prozent erreicht werden. Ein wichtiger Faktor bei der Abwärtskorrektur sind fallende Rohstoffpreise.

Welthandel: Ende eines Booms

Welthandel

Premium Ende eines Booms

Die Globalisierung stockt – trotz guter Konjunktur: Der Welthandel wächst längst nicht mehr so wie vor der Krise. Ökonomen glauben nicht, dass dieser noch einmal zum Motor der Weltwirtschaft wird.

Stark seien Ost- und Südasien, während in Afrika das Wachstum davon abhängig sei, ob ein Staat Öl exportieren kann oder einführen muss. Deshalb werde voraussichtlich auch das wirtschaftliche Gefälle zwischen einzelnen Regionen zunehmen. In Entwicklungsländern dürfte das Wachstum im Schnitt bei 4,4 Prozent liegen.

Die Vereinten Nationen korrigierten auch das erwartete Wachstum in Afrika von ursprünglich 4,6 Prozent auf 4,0 Prozent nach unten, ebenso wie die Prognose für die am wenigsten entwickelten Länder, die nun bei 4,9 Prozent (minus 0,8 Punkte).

Der Bericht prognostiziert zudem, dass das Wachstum in Indien sowohl in diesem als auch im nächsten Jahr das von China übertreffen wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×