Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2005

14:57 Uhr

Wichtiger Indikator für die US-Wirtschaft

US-Einzelhandelsumsatz steigt stärker als erwartet

Im Dezember sind die US-Einzelhandelsumsätze stärker als erwartet gestiegen. Grund waren vor allem die guten Geschäfte mit Autos und Möbeln sowie der gesamte Online-Einzelhandel.

HB WASHINGTON. Die Erlöse erhöhten sich nach Angaben des Handelsministeriums vom Donnerstag zum Vormonat um 1,2 %. Volkswirte hatten nur mit einem Anstieg um 1,0 % gerechnet. Die Einnahmen aus den Verkäufen von Autos und Autoteilen stiegen um 4,3 %. Ohne Berücksichtigung der schwankungsanfälligen Automobildaten kletterte der Umsatz der Einzelhändler insgesamt jedoch nur um 0,3 % nach revidiert 0,4 % im November. Analysten hatten hier mit einem Anstieg um 0,4 % gerechnet. Im Gesamtjahr 2004 stieg der US-Einzelhandelsumsatz den Angaben nach um 8,0 % - der stärkste Anstieg seit 1999.

Die Umsätze des US-Einzelhandels gelten als wichtiger Indikator für die US-Wirtschaft. Sie machen rund ein Drittel der gesamten Verbraucherausgaben aus, die wiederum rund zwei Drittel des Wirtschaftswachstums repräsentieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×