Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2013

19:53 Uhr

Wie im Jahr 2011

Bürger der Euro-Zone in Konsumstimmung

Mit einem starken Wachstum in Deutschland und Frankreich hat die Eurozone die Rezession hinter sich gelassen. Das schlägt sich auch auf den Konsum nieder: Das Verbrauchervertrauen ist so hoch wie lange nicht mehr.

Einkauf in München: Die Erholung steht noch auf wackligen Beinen. dpa

Einkauf in München: Die Erholung steht noch auf wackligen Beinen.

BrüsselDas Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone ist so gut wie seit mehr als zwei Jahren nicht mehr. Das entsprechende Barometer stieg im Oktober um 0,4 auf minus 14,5 Punkte, wie die Europäische Kommission mitteilte. Getragen vom starken Wachstum in Deutschland und Frankreich hatte der Währungsraum im zweiten Quartal 2013 die längste Rezession seiner Geschichte hinter sich gelassen.

Doch die Erholung steht noch auf wackligen Beinen, da insbesondere noch Südländer wie Griechenland und Portugal mit den Auswirkungen der Schuldenkrise zu kämpfen haben. Spanien hat dagegen seine mehr als zwei Jahre währende Rezession dank der boomenden Export- und Tourismusindustrie beendet. Das Bruttoinlandsprodukt ist hier zwischen Juli und September voraussichtlich um 0,1 Prozent zum Vorquartal gewachsen, wie die Notenbank des Landes mitteilte.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×