Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.08.2016

15:22 Uhr

Wirtschaftskrise in Ägypten

Kairo vereinbart mit IWF Milliardenkredit

Seit dem Aufstand gegen Ex-Machthaber Husni Mubarak strauchelt die ägyptische Wirtschaft. Der IWF will das Land stützen – und erklärte, einen Kredit über 12 Milliarden Dollar zu gewähren.

Ägypten wird seit Juli 2013 vom ehemaligen Militärchef al-Sisi regiert. Unruhen und der zweimalige Sturz der Regierung nagen an der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes. Reuters

Abdel Fattah al-Sisi

Ägypten wird seit Juli 2013 vom ehemaligen Militärchef al-Sisi regiert. Unruhen und der zweimalige Sturz der Regierung nagen an der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes.

KairoDer Internationale Währungsfonds will das wirtschaftlich angeschlagene Ägypten mit einem Milliardenkredit stützen. Mit der Regierung in Kairo sei eine Absichtserklärung über ein Darlehen von 12 Milliarden Dollar (etwa 10,8 Milliarden Euro) für drei Jahre erzielt worden, teilte der IWF am Donnerstag mit. Damit sollten Wirtschaftsreformen der Regierung unterstützt werden. Das IWF-Direktorium müsse dem Kredit noch zustimmen. Details über Auflagen wurden zunächst nicht bekannt.

Während der Verhandlungen mit dem IWF hatten ägyptische Zeitungen gemeldet, Streitpunkte seien unter anderem die Abwertung des ägyptischen Pfunds sowie die Streichung oder Reduzierung von Subventionen für Treibstoff, Elektrizität und Nahrungsmittel. Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat versprochen, Arme und die Mittelschicht vor Preiserhöhungen zu schützen.

Ägyptens Wirtschaft ist seit dem Volksaufstand gegen den damaligen Machthaber Husni Mubarak 2011 am Straucheln. Das Land leidet unter einem Rückgang des Tourismus, schrumpfenden Währungsreserven, fehlenden Investitionen und einer zweistelligen Inflationsrate. Politische Turbulenzen im Land brachte auch der Sturz des gewählten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi durch das Militär unter Führung des damaligen Armeechefs Al-Sisi im Juli 2013 mit sich.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×