Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.11.2013

11:11 Uhr

Wirtschaftsprognose

Russland erwartet über Jahrzehnte langsames Wachstum

Schwellenländer durchlaufen derzeit eine schwierige Phase. Fast überall stagniert das Wachstum. Auch Russland sieht sich diesen Problemen ausgesetzt. Bis 2030 soll das Wachstumstempo gering bleiben.

Moskau gehört zu den Boom-Städten dieser Welt. Doch insgesamt muss Russland beim Wachstum zurückstecken. dpa

Moskau gehört zu den Boom-Städten dieser Welt. Doch insgesamt muss Russland beim Wachstum zurückstecken.

MoskauDie russische Wirtschaft wird über Jahrzehnte deutlich langsamer wachsen als bislang angenommen. Das Wirtschaftsministerium rechnet nach eigenen Angaben vom Donnerstag bis 2030 mit durchschnittlichen Wachstumsraten von 2,5 Prozent. Bislang hatte die Regierung mit 4,3 Prozent kalkuliert. „Das Tempo des Wirtschaftswachstums in Russland wird hinter das der Weltkonjunktur in der Prognoseperiode (bis 2030) zurückfallen“, sagte Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew.

Schwächere Exporte, gedämpfte Konsumausgaben und Investitionen hatten im Sommer in Russland für das schwächste Wachstum seit dem Rezessionsjahr 2009 gesorgt. Insgesamt verlieren die zuletzt rasant gewachsenen Schwellenländer, zu denen auch Russland zählt, konjunkturell an Schwung.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×