Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.10.2013

12:15 Uhr

Zurück in die Wissenschaft

ifo-Institut verliert Konjunktur-Chef

Kai Carstensen kehrt zurück zur Universität, an der er promovierte: Der Konjunkturchef des ifo-Instituts zieht sich damit aus der politiknahen Arbeit in Berlin zurück. Sechs Jahre lang war er für den ifo-Index zuständig.

Kai Carstensen (Mitte) übernimmt den Lehrstuhl für Ökonometrie an der Universität Kiel. dpa

Kai Carstensen (Mitte) übernimmt den Lehrstuhl für Ökonometrie an der Universität Kiel.

MünchenDer Konjunkturchef des ifo-Instituts, Kai Carstensen, geht zurück in die Wissenschaft. Zum 1. März 2014 werde Carstensen den Lehrstuhl für Ökonometrie an der Universität Kiel übernehmen, teilte das ifo-Institut am Dienstag mit. An dem Lehrstuhl hatte er vor seiner Zeit in München bereits promoviert. Beim ifo-Institut war Carstensen mehr als sechs Jahre lang unter anderem für den monatlich veröffentlichten ifo-Index zuständig - und dadurch eines der bekanntesten Gesichter des Instituts neben ifo-Chef Hans-Werner Sinn.

Dennoch freut sich der gebürtige Schleswig-Holsteiner auf die Rückkehr in den Norden. „Die sechs Jahre am ifo-Institut waren eine wunderschöne Zeit, in der ich viele wertvolle Erfahrungen sammeln konnte, aber nun ist es an der Zeit, mich wieder voll um die Forschung kümmern zu können.“ Das ifo-Institut sucht noch nach einem Nachfolger für Carstensen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×