Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2006

10:00 Uhr

Messen und Seminare für Anleger

Infos über neue Anlageformen gesucht

VonMartin Beier

Immer mehr Investmentprodukte verlangen umfassende Kenntnisse. Der Informationsbedarf ist groß; die Zahl der Messen und Seminare für Anleger steigt entsprechend.

HB DÜSSELDORF. So genannte Börsentage schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Ende März beginnt die siebte Invest-Messe. Im September findet die 9. Internationale Anlegermesse statt. Zwischendurch gibt es noch jede Menge Seminare für Profis genauso wie für Amateure.

Zum Börsentag in Dresden strömten jüngst 4 000 Besucher. Zur gleichen Veranstaltung in Hamburg fanden sich im Herbst vergangenen Jahres 6 000 Interessierte in der Hanseatischen Börse ein. Für die dreitägige "Invest 2006" werden 12 000 Besucher erwartet. Sie sollen mit wertvollen Informationen über Wertpapiere, Immobilien und Altersvorsorge nach Hause gehen und nicht nur mit prall gefüllten Plastiktüten voller Broschüren.

Drei sehr gute Börsenjahre nach dem Tiefstand im März 2003 haben das Interesse der Anleger an Aktien wieder steigen lassen. Der hundertjährige Tiefstand der Zinsen drängt immer mehr Sparer in neue Anlageformen, sofern diese nur eine höhere Verzinsung versprechen. Andreas Willius, Vorstand der Börse Stuttgart, erkennt beim Anleger gleichzeitig den Wunsch nach mehr Sicherheit. Er macht dies an stark zunehmenden Umsätzen mit Anlagezertifikaten fest.

Auf der anderen Seite beobachtet der Börsenmanager freilich auch eine wachsende Risikobereitschaft: Sie drücke sich im Aufschwung der so genannten Hebelprodukte aus. Deren Werte steigen oder fallen schneller als normale Wertpapiere und Anlagemedien, von deren Kursentwicklung die Hebelprodukte abhängig sind.

Die Anlagemöglichkeiten sind in den vergangenen Jahren erheblich vielfältiger geworden. Immer neue Varianten von Zertifikaten, Optionsscheinen, Fonds und auch von klassischen Wertpapieren wie Anleihen und Aktien haben den Bedarf der Anleger an Informationen stark wachsen lassen. "Die Invest 2006 könnte eine der spannendsten Anlegermessen werden, die wir bisher erlebt haben", vermutet Willius. Die Börse Stuttgart ist Mitveranstalter der Invest auf dem Killesberg.

Mit 150 Vorträgen und Diskussionsrunden, zum Beispiel auf dem Handelsblatt-Forum, bietet die Invest-Messe weit mehr als bunte Prospekte und lustige Werbegeschenke. Der umfangreiche Themenpark Euwax beispielsweise widmet sich den vielfältigen Spielarten von Derivaten und Zertifikaten. Hier findet der Anfänger Erklärungen und der Profi Anregungen. Alle wichtigen Zertifikate-Anbieter schicken ihre Experten, die erklären, wie etwa Twin-Win-Zertifikate funktionieren oder was beim Investment in Rohstoff-Baskets zu beachten ist.

Bei allem Engagement für neuartige Anlagemedien kommen die klassischen Formen keineswegs zu kurz. Was tun, wenn die Zinsen steigen, die Anteilwerte vieler Rentenfonds aber nicht mitsteigen? Das wird ein zentrales Thema sein. Wird der Aktienmarkt nach drei Jahren ununterbrochener Talfahrt nun vier Jahre ununterbrochen aufwärts gehen? Selbst Immobilienfonds stellen sich den Fragen ihrer Anleger, die vielfach zuletzt schwer enttäuscht wurden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×