Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2016

17:33 Uhr

Musterdepots

Beginn eines Kursfeuerwerks?

Der starke Ifo-Geschäftsklimaindex überrascht die Märkte. Die Musterdepotstrategen diskutieren die Möglichkeit für einen Angriff des Dax auf sein Jahreshoch. Worauf es diese Woche ankommt, damit das gelingt.

Sönke Niefünd

Sönke Niefünd

Sönke Niefünd

Die Notenbanken haben den Boden für ein mögliches Kursfeuerwerk an den Börsen im vierten Quartal 2016 in der vergangenen Woche bereitet -  bleiben jedoch Impulse durch fundamentale Daten aus, bleibt es womöglich zunächst bei einem Strohfeuer.

Vor diesem Hintergrund beobachten wir am Montag weitere Gewinnmitnahmen der  Marktteilnehmer an den deutschen Börsen und bleiben bei unserer Entscheidung, „das Pulver für weitere Zukäufe aktuell trocken zu halten“.

Sönke Niefünd

Der Anleger Niefünd

Das Anlageziel besteht darin, nachhaltig zu investieren und dabei einen langfristigen Vermögenszuwachs zu erzielen. Dazu werden je nach Einschätzung der Wirtschafts- und der Börsenaussichten Wertpapiere erworben und veräußert. Dabei wird besonders auf die Risikostreuung geachtet.

Der Stratege Niefünd

Unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien der Themengebieten Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance), auch ESG-Ansatz genannt. Das Mandat wird aktiv gemanagt, gleichzeitig werden jedoch strategisch langfristig Positionen gehalten. Wir verfolgen die Umsetzung der „Politik der ruhigen Hand“. Es werden Fonds, ETFs und Einzeltitel gekauft, die unseren Kriterien erfüllen. Die Auswahl der Einzeltitel erfolgt in den Themengebieten innerhalb der 4 Säulen Wirtschaftliches, Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG-Ansatz). Ausgewählte Wertpapiere haben in jedem Bereich mindestens 65 Punkte von 100 Punkten im Bereich der Nachhaltigkeit. Zudem kommen Negativkritieren und ein Best-in-Class Ansatz bei der Einzeltitelauswahl zum Tragen.

Die Regeln Niefünd

Jeder Kommentator startet mit einem fiktiven Anfangskapital von 100.000 Euro. Sönke Niefünd hat allerdings zum 1. August 2016 das Depot von Daniel Hupfer von der M.M. Warburg übernommen. Den Kommentatoren steht es frei, in welchen Abständen sie gemäß ihrer Anlegerperspektive konservativ, chancenorientiert oder spekulativ in Wertpapiere investieren. Es werden Gebühren für Kauf und Verkauf von 0,5 Prozent angenommen und vom Barbestand abgezogen. Zinsen und Dividenden werden dem Barbestand zugebucht. Die Depotzusammensetzung muss sich nicht täglich ändern. Ein Redakteur kann an einigen Tagen eine Kommentarpause einlegen - das Portfolio kann sich dennoch ändern.

Aber: Der mit 109,5 (Vormonat 106,3) Punkten veröffentlichte Ifo-Geschäftsklimaindex erreichte den höchsten Stand seit Mai 2014 – einen solch starken Anstieg hatten wir nach zuvor zwei Rückgängen in Folge so nicht erwartet. Möglicherweise ist dies – in Verbindung mit weiteren in dieser Woche veröffentlichten Konjunkturdaten – der Startschuss für das von Einigen (mangels Kapitalanlagealternativen) erwartete Kursfeuerwerk.

Am Dienstag werden in den USA der Dienstleistungs-Einkaufsmanagerindex sowie das Verbrauchervertrauen veröffentlicht, am Mittwoch Auftragseingänge langlebiger Güter und am Freitag US-Konsumausgaben. Dazwischen gibt es am Donnerstag für Europa Daten zum Geschäftsklima und Verbrauchervertrauen.

Geopolitische Gefahrenherde wie der Krieg in Syrien dürfen zwar nicht gänzlich außer Acht gelassen werden, beeinflussen die Börsenentwicklung jedoch aktuell – wenn überhaupt – nur am Rande.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×