Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2011

18:00 Uhr

Kündigungsgründe

Wann eine Zweckentfremdung der Wohnung vorliegt

VonDirk Wohleb, Dörte Jochims

Wer seine Wohnräume ohne Zustimmung des Vermieters zu gewerblichen Zwecken nutzt, riskiert die Kündigung. Allerdings kann der Vermieter im Einzelfall durchaus verpflichtet sein, eine Erlaubnis zu erteilen.

Wer seine Wohnräume ohne Zustimmung des Vermieters zu gewerblichen Zwecken nutzt, riskiert die Kündigung. Vor allem geschäftliche Aktivitäten des Mieters, die nach außen hin in Erscheinung treten, muss der Vermieter nicht dulden. Allerdings kann dieser im Einzelfall durchaus verpflichtet sein, eine Erlaubnis zu erteilen, wenn nämlich durch die Tätigkeit keine weitergehenden Einwirkungen auf die Mietsache oder die Mitmieter ausgehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×