Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2005

11:37 Uhr



Bundesfinanzhof
Bewertungsgesetz


BewG § 9, § 33 Abs. 1 und 2, § 68 Abs. 1, § 72 Abs. 1

Es ist nicht zu beanstanden, dass die Finanzverwaltung bei der Feststellung des Einheitswerts ehemals landwirtschaftlich genutzter Grundstücke, die am Bewertungsstichtag an einen Golfplatzbetreiber verpachtet sind, den innerlandwirtschaftlichen Verkehrswert als Untergrenze ansetzt. Dies gilt sowohl für bereits eingerichtete als auch für noch einzurichtende Golfplätze.

BFH-Urteil vom 20.10.2004 - II R 34/02



(DATEV-LEXinform-Nr. 0819318)



Quelle: DER BETRIEB, 02.02.2005

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×