Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2005

11:36 Uhr



Bundesfinanzhof
Bilanzsteuerrecht


KStG § 8 Abs. 1, § 13 Abs. 2; EStG § 3c, § 5 Abs. 1 Satz 1; HGB § 240 Abs. 1 und 2, § 242 Abs. 1, § 246 Abs. 1, § 249 Abs. 1 Satz 1; BGB § 397; II. WoBauG § 88

Der Rangrücktritt eines Darlehensgläubigers lässt das Erfordernis zur Passivierung der Darlehensverbindlichkeit regelmäßig unberührt. Haftungslose Darlehen sind hingegen nicht zu passivieren.

Einnahmen i. S. des § 3c EStG liegen bei Darlehensaufnahmen regelmäßig nicht vor.

BFH-Urteil vom 20.10.2004 - I R 11/03



(DATEV-LEXinform-Nr. 0819316)Hinweis: Das Urteil ist in diesem Heft zu finden (DB 2005 S. 259).





Quelle: DER BETRIEB, 02.02.2005

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×