Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2016

12:03 Uhr

Ende für Bankleitzahl und Kontonummer

Heute ist der Tag für IBAN-Witze

VonMartin Dowideit

Seit heute ist bei Überweisungen die Eingabe der 22-stelligen IBAN-Pflicht. Geschenkt, dass die IBAN in Malta 31 Stellen hat. In sozialen Netzwerken ist dennoch Zeit für Scherze: Zu lang, zu kompliziert, zu witzig.

Für IBAN-Scherzkekse wäre der treffende Titel für den neuesten Tarantino-Streifen natürlich: „The Hateful 22“. dpa

„The Hateful 8“

Für IBAN-Scherzkekse wäre der treffende Titel für den neuesten Tarantino-Streifen natürlich: „The Hateful 22“.

DüsseldorfSeit heute ist sie Pflicht, die IBAN. Die international standardisierte Kontonummer soll den Zahlungsverkehr europaweit beschleunigen, doch vor allem die Länge von 22 Stellen scheint vielen (aber)witzig.

Zwar bieten die meisten Online-Banken auch weiterhin Umrechner an, die aus Kontonummer und Bankleitzahl die IBAN generieren. Doch über die neue Buchstaben- und Zahlenkombination lässt sich herrlich scherzen. Gerade an einem Montag.

Überweisungsscheine ausgefüllt mit Kontonummer und BIC wandern ab sofort in den Papierkorb. Denn die Banken sind gesetzlich dazu verpflichtet, künftig nur noch die neuen Daten anzunehmen. Aufträge in ihrer bisherigen Form werden in nicht mehr bearbeitet.

Was man sonst noch über die IBAN-Umstellung wissen sollte

Was ist die BIC?

Die internationale Bankleitzahl BIC — auch Business Identifier Code genannt — ist in der Regel acht bis elf Stellen lang. Sie muss ab dem Stichtag nur noch bei grenzüberschreitenden Zahlungen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums angegeben werden. Bei allen Überweisungen im Inland entfällt sie. (Quelle: dpa)

Wo finde ich meine IBAN?

Die IBAN wird von der kontoführenden Bank ausgegeben. Zu finden ist sie beispielsweise auf den Kontoauszügen oder den neuen Bankkarten. Wer seine Nummer nicht zur Hand hat, kann einen IBAN-Konverter im Internet verwenden, erklärt der Bankenverband. Viele Banken bieten solche Umrechner auf ihren Homepages an. Dort müssen Verbraucher ihre Bankleitzahl und Kontonummer eingegeben.

Was passiert, wenn ich die IBAN falsch angebe?

Zahlendreher in der Nummer sind nach Angaben des Bankenverbandes eigentlich nicht möglich. Durch die Prüfnummer werden sie automatisch erkannt. Wenn die IBAN nicht existiert, geht die Überweisung nicht raus.

Anders liegt der Fall, wenn Verbraucher versehentlich die IBAN eines falschen Empfängers angeben — also die Nummer einer Person verwenden, für die die Zahlung nicht gedacht war. Dafür kann die ausführende Bank in der Regel nicht haftbar gemacht werden, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Der Betroffene muss im schlimmsten Fall vor Gericht die Rückzahlung einklagen.

Was gilt bei Daueraufträgen und Lastschriften?

In der Regel ändert sich hier nichts für Bankkunden. Denn die Unternehmen haben bereits vor etwa zwei Jahren ihre Verfahren umgestellt, informiert der Bankenverband. Auch Daueraufträge haben die kontoführenden Kreditinstitut in der Regel bereits schon umgestellt. Kunden müssen also nicht tätig werden.

Gilt meine alte Bankkarte noch?

Die Einführung der IBAN hat auf die Gültigkeit der Bankkarten keinen Einfluss. Sie funktionieren weiterhin. Maßgeblich ist hier das Datum, an dem die Karte abläuft.

Auch die gängige Veralberung von Filmtiteln mit einem aktuellen Thema erfasst den Kurznachrichtendienst Twitter. Hier ein paar lustige #ibanfilme.

Und unser Favorit, der sich mit der für transkontinentale Überweisungen wichtigen BIC beschäftigt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×