Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.12.2013

16:58 Uhr

Gut verzinste Verträge

Sparkasse Ulm bleibt bei Kündigungen hart

Die Sparkasse Ulm zeigt sich konsequent: Die Bank droht Kunden mit Kündigung, wenn sie ihre alten Sparverträge nicht gegen eine Alternative tauschen. Die Verbraucherzentrale hat bereits geklagt.

Die Zentrale der Sparkasse in Ulm vor dem Südturm des Ulmer Münsters. Die Bank bleibt bei ihrer Rechtsposition und sieht eine Verlängerung der Alternativangebote nicht vor. dpa

Die Zentrale der Sparkasse in Ulm vor dem Südturm des Ulmer Münsters. Die Bank bleibt bei ihrer Rechtsposition und sieht eine Verlängerung der Alternativangebote nicht vor.

UlmIm Streit um die Kündigung gut verzinster Sparverträge bleibt die Sparkasse Ulm hart. Wie die Bank am Dienstag mitteilte, sind von ehemals 28.000 Kunden mit einem sogenannten Scala-Vertrag noch 4.000 übrig. Die Bank hatte ihnen zuvor mit Kündigung gedroht, wenn sie die lukrative Anlage nicht gegen einen alternativen Vertrag tauschen. Ein entsprechendes Ultimatum der Bank war am 15. Dezember ausgelaufen. Die Verbraucherzentrale hat dagegen bereits geklagt.

„Wir bleiben bei unserer Rechtsposition“, erklärte der Vorstand der Sparkasse Ulm am Dienstag. Eine Verlängerung der Alternativangebote sei nicht vorgesehen. „Wir bilanzieren jetzt, was wir gemeinsam mit unseren Kunden erreicht haben und werden dann die erforderlichen nächsten Schritte gehen.“

Hintergrund ist die derzeitige Niedrigzinsphase, wegen der sich die Bank in ihrer Kreditvergabe gefährdet sieht. Sie versucht deswegen, Sparer mit Alternativen aus den hochverzinsten Verträgen herauszubekommen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

kskbetrogenerkleinrentner

17.12.2013, 17:30 Uhr

....auch Sparkassen-Bänker in ULM tragen betrügerische Gene
in sich. Hier gibt es kein Unterschied zu anderen (Steuer) Betrügern im Land.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×