Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2005

11:50 Uhr



Bundesgerichtshof
Insolvenzrecht


InsO §§ 7, 14 Abs. 1, 34 Abs. 1; ZPO § 574

Jedenfalls dann, wenn die Voraussetzungen für die Zulässigkeit einer Insolvenzrechtsbeschwerde nicht gegeben sind, kann vor dem Rechtsbeschwerdegericht ein Gläubigerantrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens nicht mehr einseitig für erledigt erklärt werden.

BGH-Beschl. vom 11.11.2004 - IX ZB 258/03





Quelle: DER BETRIEB, 05.01.2005

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×