Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2015

06:40 Uhr

Pünktlich zu Weihnachten?

Bis wann Sie Briefe und Pakete abschicken müssen

VonMarie Rövekamp
Quelle:Tagesspiegel

Zehn Tage sind es noch bis Weihnachten. Nicht mehr allzu viel Zeit, um Geschenke zu kaufen, sie einzupacken und zu verschicken. Damit alles auch pünktlich ankommt, müssen ein paar Dinge beachtet werden: Eine Übersicht.

Weil viele Menschen online bestellen, rechnen Postunternehmen mit einem Rekord-Paketaufkommen. dpa

Weihnachtsgeschäft kommt auf Touren

Weil viele Menschen online bestellen, rechnen Postunternehmen mit einem Rekord-Paketaufkommen.

BerlinWer einen Brief zum Fest verschicken möchte, statt nur eine SMS oder eine Whats-App-Nachricht zu schreiben, sollte sie nach Angaben der Deutschen Post spätestens am 22. Dezember abgeben. Zumindest, wenn der Empfänger in Deutschland lebt. Für Adressaten in einem anderen europäischen Land ist nur noch bis zum 18. Dezember Zeit. Wenn das Ziel gar außerhalb von Europa liegt, müsste die Karte noch heute auf den Weg gebracht werden – falls nötig. Denn glaubt man einer neuen GfK-Umfrage, freut sich zwar die Mehrheit der Befragten noch über eine geschriebene Karte. Auf fast jeden Zweiten (45,3 Prozent) trifft das allerdings inzwischen nicht mehr zu, hier kann man sich also die Mühe sparen.

Weihnachts-Boom in der Logistik: Schwerstarbeit für Paketboten

Weihnachts-Boom in der Logistik

Schwerstarbeit für Paketboten

Der boomende Onlinehandel setzt auch 2015 die Paketzusteller unter Dampf, besonders in der Weihnachtszeit. Bis zum Fest müssen alle Geschenke raus. Das hektische, aber lukrative Jahresendgeschäft hat wieder begonnen.

Wie lange Pakete brauchen

Dieses Jahr liegt Heiligabend auf einem Donnerstag. Was von Vorteil ist: Die Annahmestellen sind noch bis kurz vorher geöffnet. Wenn das Weihnachtsgeschenk für eine Adresse in Deutschland bestimmt ist, sollte das Paket bei der Deutsche-Post-Tochter DHL am 22. Dezember bis 18 Uhr abgegeben werden. In einer Postbank-Filiale ist die Abgabe bis zum 23. Dezember um zehn Uhr morgens möglich.

Bei den Nachbarländern Deutschlands endet die Frist am 18. Dezember, bei anderen europäischen Ländern am 17. Dezember. Für Pakete, die in ein Land außerhalb Europas geschickt werden sollen, war der Stichtag am letzten Freitag.

Bei anderen Paketdiensten gelten ähnliche Zeiten: DPD- und Hermes-Kunden können Pakete bis zum 22. Dezember um zwölf Uhr abliefern. Expresspakete sollten bei einer Abgabe am 23. Dezember noch rechtzeitig ankommen. Beim Versand innerhalb Europas liegt der Stichtag – je nach Land – zwischen dem 15. und 21. Dezember. Die Paketdienstleister bieten auf ihren Internetseiten Laufzeitrechner an. Dort kann der Kunde genau nachlesen, wann er sein Paket abgeben muss, damit es rechtzeitig zum Fest ankommt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×