Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2004

10:57 Uhr

Startschuss für ein neues Modell

Steuererklärung leicht gemacht

VonJan Keuchel

Tief im Westen - dort könnte dieser Tage die Zukunft der deutschen Steuerpolitik beginnen. In Herne und Bochum, aber auch im etwas weiter entfernt liegenden Geldern. In diesen drei Städten fällt jetzt der Startschuss für ein Pilotprojekt, das vielen tausend Steuerzahlern in Nordrhein-Westfalen die Arbeit erleichtern und bald schon Strahlkraft für ganz Deutschland entfalten soll. "Steuererklärung leicht gemacht" - ein Modell, das vor allem auf den Abbau der Papierflut setzt. "Das neue zweiseitigen Formular", sagt Franz Schulze, "ist leicht zu verstehen und schnell ausgefüllt".

DÜSSELDORF. Franz Schulze ist Leiter des Finanzamts Herne-Ost. Seine Behörde gehört zu den fünf ausgewählten Finanzämtern in NRW, die an dem Projekt teilnehmen. Arbeitnehmer in Bochum-Mitte und-Süd, Geldern und neben Herne-Ost auch Herne-West müssen erstmals für das Jahr 2003 nur noch eine zweiseitige Steuererklärung ausfüllen - anstatt des üblichen vierseitigen Grundbogens plus Anlage N.

Die neuen Formulare sind seit kurzem erhältlich: bei allen Finanzämtern, in Sparkassen, bei der Stadtverwaltung, aber auch im Internet. "Nach unseren Kenntnissen über die Zahl der Arbeitnehmerfälle", gibt sich Norma Frenzel vom nordrhein-westfälischen Finanzministerium zuversichtlich, "werden zwischen 100 000 und 120 000 Steuerpflichtige an diesem Verfahren teilnehmen".

Steuervereinfachung liegt im Trend: Ob zur Erleichterung des Verfahrens oder zur Entschlackung der Rechtsgrundlagen. Erst kürzlich hat der Vize-Fraktionschef der Union, Friedrich Merz, Vorschläge für ein neues, einfaches Einkommensteuerrecht vorgelegt, ebenso die CSU. Die Wissenschaft ist mit sechs ernst zu nehmenden Modellen im Rennen; allen voran das von Merz teilweise adaptierte Konzept des Ex-Verfassungsrichters Paul Kirchhof. Auch Merz und Kirchhof setzen auf die kurze Steuererklärung - auf einem sogar nur einseitig ausgestalteten Formular.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×