Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2016

14:49 Uhr

Steuern und Studenten

Kindergeld fließt auch nach der Uni-Prüfung

VonConstanze Elter

Junge Leute zwischen 18 und 25, die sich in der Ausbildung befinden oder arbeitslos sind, bekommen Kindergeld. Wann Studenten die Unterstützung gestrichen wird, hat nun das Finanzgericht Sachsen entschieden.

Beim Abschluss des Studiums wird kräftig gefeiert. dpa

Absolventen der Uni

Beim Abschluss des Studiums wird kräftig gefeiert.

LeipzigIm neuen Jahr gibt es wieder ein wenig mehr: Ab 2016 beträgt das Kindergeld für das erste und zweite Kind 190 Euro, für das dritte Kind gibt es 196 Euro und für jedes weitere 221 Euro. Handelt es sich um die volljährige Tochter und den Sohn, müssen zusätzliche Voraussetzungen gegeben sein, damit die Kinder noch die staatliche Unterstützung erhalten. Ist das Kind 18, aber noch nicht 25, haben die Eltern Anspruch auf Kindergeld, wenn

• es sich in einer Ausbildung befindet,

• studiert,

• seine Ausbildung beispielsweise wegen Schwangerschaft oder einer Erkrankung unterbricht,

• sich um einen Ausbildungsplatz bemüht, aber keinen Erfolg dabei hat oder

• sich in einer Übergangszeit befindet, die nicht länger als vier Monate dauern darf.

Brutto-Netto-Rechner: Ab Januar gibt es mehr Nettolohn

Brutto-Netto-Rechner

Ab Januar gibt es mehr Nettolohn

Ein höherer Grundfreibetrag und Änderungen des Steuertarifs sorgen im neuen Jahr für Steuerersparnisse. Doch für viele Deutsche gibt es nur wenig zu lachen: Denn die Sozialabgaben können die Steuerersparnis auffressen.

Wann genau das Studium und damit der Anspruch auf Kindergeld enden, hat aktuell das Finanzgericht Sachsen entschieden. Hier hatte die Tochter ein Studium als Diplom-Übersetzerin und Dolmetscherin in Englisch und Russisch absolviert sowie im Nebenfach Journalistik belegt

2009 reichte sie ihre Diplomarbeit ein, im Mai 2010 wurde ihr mitgeteilt, dass die Abschlussdokumente dem Prüfungsausschuss vorliegen und der Dekan diese Mitte Mai unterzeichnen würde. Ihre Arbeit sei mit der Gesamtnote gut bewertet worden. Ende Mai erhielt die Absolventin ihre Urkunde, ausgestellt am 30. April 2010 und mit dem Datum „06.10.2009“ versehen. Damit wurde ihr der Grad der Diplom-Übersetzerin verliehen.

Wann ist das Kind ein Kind?

Minderjährige

Bei Minderjährigen haben die Eltern immer einen Anspruch auf Kindergeld oder einen Kinderfreibetrag. Egal, ob der Nachwuchs schon berufstätig ist oder nicht.

Volljährige unter 25

Bei volljährigen Kindern, die aber das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gibt es nur unter bestimmten Bedingungen Kindergeld, siehe nachfolgend.

Berufsausbildung

Wenn der Nachwuchs eine erste Berufsausbildung macht oder studiert, haben die Eltern weiter Anspruch auf Kindergeld.

Übergangszeit

Zwischen Abitur und Studienbeginn und allgemein zwischen dem Schulabschluss und dem Beginn der Ausbildung liegen oft einige freie Monate. Während einer Übergangszeit von höchstens vier Monaten wird das Kindergeld weiter gezahlt.

Kein Ausbildungsplatz

Wer seine Berufsausbildung nicht fortsetzen kann, da er keinen Ausbildungsplatz bekommen hat, wird in dieser Zeit mit Kindergeld unterstützt. Allerdings muss der Ausbildungswille da sein.

FSJ und FÖJ

Wenn unter 25-Jährige ein freiwilliges soziales (FSJ) oder ökologisches (FÖJ) Jahr leisten, gibt es währenddessen Kindergeld. Das gilt aber nur bis zum 21. Lebensjahr.

Behinderung

Wenn Sohn oder Tochter wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung nicht selbst für ihren Unterhalt sorgen können, bekommen die Eltern Kindergeld.

Während der Wartezeit auf die Prüfungsergebnisse jobbte die Studentin knapp 15 Stunden pro Woche, blieb aber an der Hochschule eingeschrieben. Die Familienkasse strich daraufhin das Kindergeld, weil die Ausbildung bereits im Oktober 2009 beendet worden sei. Die Studentin habe keine weiteren Prüfungsleistungen erbracht, sondern nur auf die Urkunde gewartet und in dieser Zeit auch gearbeitet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×