Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.03.2004

07:36 Uhr

Riskante Dax-Optionen kommen in Mode

Die Rückkehr der Glücksspieler

VonClaas Pieper (Handelsblatt)

Immer mehr Anleger setzen auf Optionsscheine. Dabei erhöhen sie ihre Renditechancen, nehmen aber gleichzeitig einen Totalverlust ihres Einsatzes in Kauf. Besonders beliebt sind in jüngster Zeit Optionsscheine auf den Dax.

FRANKFURT/M. „Die Umsätze bei Dax-Optionsscheinen haben im Februar deutlich angezogen“, sagt Steffen Scheuble, Derivate-Experte bei der Deutschen Bank. „Von Januar bis März hat sich der Dax zwischen 3 950 und 4 175 Punkten bewegt. Das niedrige Volatilitätsniveau hat Optionsscheine wieder attraktiver gemacht“, begründet er die verstärkte Nachfrage am Terminmarkt. Um sich eine schnelle Rendite zu sichern, kaufen Anleger Wertpapiere, die sie berechtigen, Indexanteile in der Zukunft zu einem heute festgelegten Kurs zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put). Dabei profitieren die Derivate zum einen wegen ihrer Hebelwirkung überproportional von den Kursschwankungen des Dax. Zum anderen motiviert die historisch sehr niedrige Volatilität des Leitindex zum Kauf. Im Normalfall gilt: Je geringer die Schwankungen, desto günstiger sind die Optionen. Ein Messinstrument dafür ist der V-Dax, der 2003 zeitweise bei über 50, in den vergangenen Wochen jedoch nur bei rund 20 notierte. Das bedeutet, in naher Zukunft wird mit einer Schwankung des Dax um höchstens 20 Prozent gerechnet.

Wie nah Risiko und Gewinnchance beieinander liegen, zeigt ein Put, eine Verkaufsoption der Deutschen Bank (WKN 960186). Bei Verkauf garantiert der Schein einen Dax-Kurs von 4 000 Punkten. Am 9. März kostete die Option acht Cent und vier Tage später, nach den Terroranschlägen von Madrid, 1,36 Euro. Der Grund: Der Dax brach ein und der V-Dax stieg sprunghaft auf über 25 an. Doch sollte der Dax heute, am Tag der Fälligkeit, den Sprung über 4 000 Punkte schaffen, ist der Optionsschein wertlos und das Glücksspiel endet für den Inhaber mit einem Totalverlust.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×