Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.08.2015

17:06 Uhr

20-Euro-Münze

Gedenkmünze zu 175 Jahren Deutschlandlied

„Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand“ – diese Zeilen des Deutschlandliedes sollen bald auf einer 20-Euro-Münze prangen. Die Bundesregierung lässt zum 175. Geburtstag des Liedes eine Münze prägen.

Die Bundesregierung lässt diese 20-Euro-Münze prägen, die im Oktober des kommenden Jahres ausgegeben wird. dpa

Gedenkmünze

Die Bundesregierung lässt diese 20-Euro-Münze prägen, die im Oktober des kommenden Jahres ausgegeben wird.

BerlinZum 175. Geburtstag des Deutschlandliedes wird es im kommenden Jahr eine offizielle Gedenkmünze geben. Die Bundesregierung lässt eine 20-Euro-Münze prägen, die im Oktober des kommenden Jahres ausgegeben wird, wie das Finanzministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Der Text des Deutschlandliedes war im Jahr 1841 von Hoffmann von Fallersleben geschrieben worden.

Die dritte Strophe ist heute deutsche Nationalhymne. Auf der Gedenkmünze soll die Textzeile „Einigkeit und Recht und Freiheit“ zu lesen sein. Auf dem Münzrand erscheinen zudem die Worte „sind des Glückes Unterpfand“.

So erkennen Sie falsche Münzen

Münzbild

Bei echten Münzen tritt das Münzbild deutlich abgegrenzt aus dem Münzgrund hervor. Münzfälschungen wirken dagegen oft verschwommen und weisen häufig Unebenheiten auf.

Farbton

Häufig weicht die Farbtönung bei falschen Münzen von echten Münzen ab.

Randprägungen

Die Randprägungen der echten2 Euro-Münzen sind gestochenscharf in den Münzrandeingeprägt. Fälschungen weisen häufigunvollständige oder unregelmäßige Randprägungen auf

Magnetisch

Echte 1-Euro- und 2-Euro-Münzen sind schwach magnetisch, bleiben am Magneten haften, lassen sich dann aber auch leicht wieder ablösen. Fälschungen hingegen werden in der Regel nicht angezogen oder haften sehr fest am Magneten.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

26.08.2015, 17:49 Uhr

Unerhört...Das man den Menschen die deutsche Vergangenheit jetzt auch noch auf einer Münze auf's Auge drücken muss #tsstss #ironiean

Herr Horst Meiller

26.08.2015, 20:28 Uhr

Das is ja voll "nassiiie" und geht ja sowas von überhaupt nicht! ): Bis die Münze im Handel ist, darf man das ja wahrscheinlich eh" nicht mehr singen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×