Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.09.2013

14:30 Uhr

ADAC

Steigende Ölpreise an der Zapfsäule bemerkbar

Benzin und Diesel kosten wieder mehr. Nach Berechnungen des ADAC müssen Autofahrer tiefer in die Tasche greifen. Die Spritpreise pendeln seit Wochen zwischen 1,56 und 1,59 Euro je Liter.

Die steigenden Öl-Preise sickern durch zur Zapfsäule. Ein Liter Super E10 kostet bundesweit derzeit 1,592 Euro. dpa

Die steigenden Öl-Preise sickern durch zur Zapfsäule. Ein Liter Super E10 kostet bundesweit derzeit 1,592 Euro.

MünchenBenzin und Diesel kosten wieder mehr. Autofahrer müssen nach Berechnungen des ADAC derzeit für einen Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt 1,592 Euro bezahlen, gut zwei Cent mehr als vor einer Woche. Diesel wurde ebenfalls um etwas mehr als zwei Cent teurer und kostet je Liter 1,445 Euro, wie der Autofahrerclub am Mittwoch in München mitteilte. In dem Anstieg machen sich auch die angesichts der Lage in Syrien gestiegenen Ölpreise bemerkbar. Regional und abhängig von der Tageszeit können die tatsächlichen Preise aber stark schwanken. Im Schnitt pendeln die Spritpreise seit Wochen zwischen 1,56 und 1,59 Euro je Liter.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×