Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2005

21:30 Uhr

Rohstoffe + Devisen

Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 04.01.2005

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 04.01.2005

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 04.01.2005

Allianz AG

London - JP Morgan hat das Kursziel für Allianz-Aktien von 98 auf 108 Euro erhöht. Allianz sei wegen der hohen Werthaltigkeit des Unternehmens der "Top Pick" im Versicherungssektor, hieß es in einer Analyse am Dienstag. Mit dem neuen Kursziel liege die Bewertung aber weiter unter dem Sektordurchschnitt. Die "Overweight"-Empfehlung wurde bestätigt.

Amazon

NEW York - Smith Barney hat die Einstufung der Aktien von Amazon.com von "Hold" auf "Sell" gesenkt. Der Internet-Einzelhändler müsse zur Verteidigung seiner Wettbewerbsposition mehr Geld für Marketing und Technik ausgeben, hieß es in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Analyse. Der zunehmende Wettbewerb werde den möglichen Margenanstieg bei Amazon begrenzen.

AMB Generali

London - JP Morgan hat die Aktie des Versicherers AMB Generali in einer Ersteinschätzung mit "Neutral" bewertet. Das Zwölfmonatskursziel betrage 63 Euro, hieß es in der am Dienstag in London veröffentlichten Studie. "Wir glauben, dass das Jahr 2005 für AMB Generali mit Blick auf das Unternehmenswachstum eine Herausforderung werden wird, doch die Bewertung der Aktie ist stark defensiv", schrieben die Analysten.

Asml Holding NV

London - Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) haben am Dienstag folgende Unternehmen auf ihre "Top Ten"-Liste für 2005 gesetzt. Alle Werte sind mit "Buy" eingestuft.

Bayer

London - Citigroup Smith Barney hat die Empfehlung für Bayer-Aktien von "Hold" auf "Sell" gesenkt. Als Gründe nannten sie in einer Studie am Dienstag die schwache Gesamtkapitalrendite und die Rendite auf das investierte Kapital. Das Kursziel bestätigten die Analysten mit 23 Euro.

Bayer

Frankfurt - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat für Bayer-Aktien die Empfehlung "Reduce" mit einem Kursziel von 20,4 Euro bestätigt. Das Papier erscheine überbewertet und der Markt setze zu stark auf die Refokussierung der Strategie bei dem Pharma- und Chemieunternehmen, so das Urteil der Analysten. Die Pharma-Pipeline enthalte nur zwei Produkte und Bayer bleibe trotz der Abspaltung von Lanxess abhängig vom Chemiebereich.

BMW

London - UBS hat das Kursziel für BMW-Aktien von 42 auf 40 Euro gesenkt. Wegen Sorgen um die Belastungen von der Währungsseite hätten die Analysten ihre Gewinnschätzungen reduziert, hieß es am Dienstag zur Begründung. Die Anlageempfehlung bleibt "Buy".

Caterpillar

NEW York - Lehman Brothers hat das Kursziel für die Aktien des Baumaschinenherstellers Caterpillar von 105 auf 125 Dollar angehoben. Beim Ergebnis je Aktie (EPS) im laufenden Jahr zeigten sich die Analysten in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Analyse ebenfalls optimistischer und hoben die EPS-Schätzung von 7,00 auf 7,70 Dollar an. Das Unternehmen habe am Markt höhere Preise als erwartet durchsetzen können, hieß es.

Ciba

London - Das US-Investmenthaus Citigroup Smith Barney hat seine Empfehlung für die Aktien des Schweizer Chemieunternehmens Ciba von "Hold" auf "Buy" (Medium Risk) erhöht. Nach enttäuschenden Zahlen im Zwischenbericht für 2004 habe sich die Geschäftslage bei Ciba im zweiten Halbjahr deutlich verbessert, hieß es in einer am Dienstag herausgegebenen Studie. Das Kursziel wurde von 85 auf 93 Schweizer Franken angehoben.

Dell

NEW York - Raymond James hat die Aktien von Dell Computer von "Strong Buy" auf "Outperform" gesenkt. Für die Herabstufung seien Bewertungsgründe ausschlaggebend, hieß es in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Analyse. Die Papiere hätten das Zwölf-Monats-Ziel von Analyst Robert Anastasi von 46 Dollar erreicht.

Linde

London - Das US-Investmenthaus Citigroup Smith Barney hat seine Empfehlung für Linde-Aktien von "Sell" auf "Hold" erhöht. Das Kursziel hoben die Experten in einer am Dienstag in London veröffentlichten Studie von 44 auf 48 Euroan. Für dieses Jahr erwarten die Experten einen Gewinn je Aktie (EPS) von 2,15 Euro und für 2006 von 2,53 Euro.

RWE

London - Die Investmentbank Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat ihr Kursziel für die RWE-Aktie von 53 auf 60 Euro erhöht. Das Papier des Versorgers sei eine interessante Wette auf die weitere Erholung der deutschen Strompreise, hieß es in einer Studie am Montag. Die Anlageempfehlung "Buy" wurde bestätigt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×