Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2004

10:40 Uhr

Rohstoffaktien: Dies ist die am weitesten verbreitete Anlage in Rohstoffen. Die Aktienkurse der Minengesellschaften nehmen oft den Preisaufschwung der Metalle vorweg. Rohstoff-Zertifikate: Anleger können in zahlreiche Zertifikate auf Rohstoffe investieren, die von Banken emittiert wurden und z.B. an der Euwax notiert sind.

Index-Zertifikate: An deutschen Börsen werden auch Zertifikate auf Rohstoffindizes emittiert. Zuletzt hat Sal. Oppenheim ein Zertifikat auf den Dow Jones AIG Commodity Index herausgegeben.

Derivate: Die spekulativste Form der Rohstoffanlage sind Optionen und Futures, die an Terminbörsen in Chicago und New York gehandelt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×