Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2004

10:40 Uhr

Rohstoffaktien: Dies ist die am weitesten verbreitete Anlage in Rohstoffen. Die Aktienkurse der Minengesellschaften nehmen oft den Preisaufschwung der Metalle vorweg. Rohstoff-Zertifikate: Anleger können in zahlreiche Zertifikate auf Rohstoffe investieren, die von Banken emittiert wurden und z.B. an der Euwax notiert sind.

Index-Zertifikate: An deutschen Börsen werden auch Zertifikate auf Rohstoffindizes emittiert. Zuletzt hat Sal. Oppenheim ein Zertifikat auf den Dow Jones AIG Commodity Index herausgegeben.

Derivate: Die spekulativste Form der Rohstoffanlage sind Optionen und Futures, die an Terminbörsen in Chicago und New York gehandelt werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×