Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2006

11:10 Uhr

Ausreichendes Angebot

Wachsender Bedarf am Kupfermarkt

Der Kupfermarkt hat einmal mehr deutlich gemacht, dass Rohstoffnotierungen nicht allein von den fundamentalen Marktdaten abhängen. Auch politische und unternehmensspezifische Faktoren beeinflussen die Preise.

rp HB DÜSSELDORF. So hat ein Streik bei der chilenischen Codelco, dem weltgrößten Kupferproduzenten, den Preis auf ein Rekordhoch getrieben. An der Londoner Metallbörse wurde Kupfer (sofortige Lieferung) in der Spitze weit über 4 600 Dollar je Tonne gehandelt.

Zur Beruhigung des Marktes hat beigetragen, dass der Streik zumindest kurzfristig das Angebot Codelcos nach Angaben des Unternehmens nicht beeinflussen wird. Auch der jüngste Aufbau der Lagerbestände in New York bremste den Preis etwas. Die Bestände haben das höchste Niveau seit 15 Monaten erreicht. Dies signalisiere, dass dem wachsenden Bedarf ein ausreichendes Angebot gegenüberstehe, hieß es am Markt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×