Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2016

08:29 Uhr

Brent und WTI

Ölpreise erholen sich etwas

Nach den Verlusten von Freitag erholen sich die Ölpreise am Montag wieder etwas. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Morgen wieder über 50 Dollar.

Nach den schlechten Arbeitsmarktdaten von Freitag erholen sich die Preise wieder etwas. dpa

Ölpreis

Nach den schlechten Arbeitsmarktdaten von Freitag erholen sich die Preise wieder etwas.

Singapur Die Ölpreise haben sich am Montag etwas von ihren deutlichen Verlusten vom Freitag erholt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete am Morgen 50,06 Dollar. Das waren 42 Cent mehr als am späten Freitagabend. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juli stieg um 48 Cent auf 49,10 Dollar.

Am Freitag waren die Ölpreise sichtlich unter Druck geraten, nachdem neue Daten vom amerikanischen Arbeitsmarkt stark enttäuscht hatten. Die US-Wirtschaft hatte im Mai so wenig Arbeitsplätze geschaffen wie seit fast sechs Jahren nicht mehr. Dies wurde als schlechtes Omen für die ohnehin wenig dynamisch wachsende US-Wirtschaft gewertet. Die erwartete Ölnachfrage erlitt einen schweren Schlag, was die Ölpreise belastete.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×