Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2013

09:25 Uhr

Devisen-Analyst

„Dem Euro droht eine Korrektur“

Für den Euro geht es im Vormittagshandel bergab. Analysten sehen für die Gemeinschaftswährung mehrere Widerstandsmarken. Das technische Umfeld bleibe jedoch positiv.

Eine 1-Euro-Münze schmilzt. Die Gemeinschaftswährung gibt nach. dpa

Eine 1-Euro-Münze schmilzt. Die Gemeinschaftswährung gibt nach.

FrankfurtDer Euro hat sich am Dienstagmorgen etwas schwächer präsentiert. Die Gemeinschaftswährung notierte bei 1,3442 Dollar nach 1,3454 Dollar am Vorabend in New York. Helaba-Analyst Ulrich Wortberg warnte davor, dass sich beim Euro nach dem jüngsten Höhenflug ein gewisses Korrekturrisiko aufgebaut habe.

Das technische Umfeld bleibe aber positiv. Analysten machten mehrere Widerstandsmarken um die Marke von 1,35 Dollar aus, die der Euro vor einem weiteren Anstieg überwinden müsse.

Was 2012 aus 1.000 Euro wurde

Zypriotische Aktien (CSE)

407 Euro

Öl (WTI)

899 Euro

Spanische Aktien (Ibex)

968 Euro

Chinesische Aktien (Shanghai Composite)

989 Euro

Sparbuch (Durchschnitt)

1005 Euro

Tagesgeld (Durchschnitt)

1014 Euro

US-Staatsanleihen

1029 Euro

Gold

1034 Euro

Bundesanleihen

1038 Euro

Dow Jones

1049 Euro

Silber

1052 Euro

Nikkei 225

1069 Euro

EuroStoxx 50

1149 Euro

Schweizerische Aktien (SMI)

1167 Euro

Italienische Staatsanleihen

1203 Euro

Euro-Unternehmensanleihen (Non-Investment-Grade)

1242 Euro

Irische Staatsanleihen

1297 Euro

Dax

1299 Euro

Griechische Aktien (ASE)

1342 Euro

Griechische Staatsanleihen (inkl. Schuldenschnitt, ohne Rückkauf)

1452 Euro

Türkische Aktien (ISE 100)

1576 Euro

Venezolanische Aktien (IBC)

2882 Euro

Der Bund-Future notierte 20 Ticks fester bei 141,99 Zählern, nachdem er die vergangenen drei Handelstage nachgegeben hatte.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

29.01.2013, 10:29 Uhr

" 1,3442 Dollar nach 1,3454 Dollar am Vorabend in New York."
..eine irre Geschichte, 3 Stellen nach dem Komma, ich werd verrückt!

Account gelöscht!

29.01.2013, 10:58 Uhr

Das Problem in der Beurteilung der Stärke einer Währung liegt darin, dass der Dollar als Bezugsgrösse fragwürdig ist.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×