Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.09.2012

09:44 Uhr

Devisen

Der Euro fällt leicht zurück

Der Euro hat sich am Dienstagmorgen etwas schwächer präsentiert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3090 US-Dollar, nachdem sie zu Wochenbeginn zeitweise in Richtung 1,32 Dollar gestiegen war.

Der Euro hat sich zuletzt über der Marke von 1,30 Dollar stabilisiert. dpa

Der Euro hat sich zuletzt über der Marke von 1,30 Dollar stabilisiert.

FrankfurtEin Dollar war zuletzt 0,7637 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,3086 (Freitag: 1,3095) Dollar festgesetzt.
Am Dienstag steht mit den ZEW-Konjunkturerwartungen ein wichtiger Indikator für die weitere wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands an. Nach vier Rückgängen in Folge wird damit gerechnet, dass sich die Stimmung aufgehellt haben könnte. Stützend dürfte sich vor allem das neue Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) auswirken.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

18.09.2012, 09:57 Uhr

Das ging ja schneller als erwartet.

Andererseits, was sollte den EURO oben halten?

Die Schuldenblase, die ihn zwar hochdrückt aber gleichzeitig seines inneren Wertes beraubt?


Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×