Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.03.2006

08:14 Uhr

HB Der Eurokurs hat sich am Montag bei der Marke von 1,22 Dollar gehalten. Die Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,2 166 Dollar gehandelt. Der Dollar kostete 0,8 215 Euro. Am Freitag war der Euro erstmals seit dem 27. Januar zeitweise wieder über 1,22 Dollar geklettert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zum Wochenausklang auf 1,2 185 (Donnerstag: 1,2069) Dollar festgesetzt.

"Der Dollar hat sich zu Beginn der Woche etwas erholt, allerdings wird das Kaufinteresse wohl nur vorübergehend sein", sagte Devisenanalyst Masashi Hashimoto von der Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ. Im Mittelpunkt steht weiterhin die Leitzinsentwicklung in den Vereinigten Staaten. In der vergangenen Woche hatte die Aussicht auf ein mögliches baldiges Ende der Leitzinserhöhungen in den USA den Euro gestützt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×