Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2016

08:30 Uhr

Devisen

Euro hält sich über 1,08 Dollar

Der Euro hat am Montag leicht an Schwung aufgenommen und konnte sich am Morgen über 1,08 Dollar halten. Insgesamt zeigte die Gemeinschaftswährung in den vergangenen Handelstagen wenig Bewegung.

Die Gemeinschaftswährung legt zum Wochenbeginn leicht zu. dpa

Euromünzen

Die Gemeinschaftswährung legt zum Wochenbeginn leicht zu.

FrankfurtDer Euro hat am Montag etwas zugelegt und sich über 1,08 Dollar gehalten. Am Morgen kostete ein Euro 1,0807 Dollar. Am Freitag war die Gemeinschaftswährung noch bis auf 1,0789 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,0808 (Donnerstag: 1,0893) Dollar festgesetzt.

Insgesamt zeigte der Euro in den vergangenen Handelstagen relativ wenig Bewegung. Lutz Karpowitz, Experte bei der Commerzbank, erwartet, dass auch die Veröffentlichung des ifo-Geschäftsklimaindizes am Montagvormittag nichts daran ändern wird. Denn der Devisenmarkt sei stark von der Geldpolitik dominiert.

Seitens der Geldpolitik könnten am Mittwoch weitere Signale für den Devisenmarkt kommen. Dann wird die US-Notenbank Fed ihre jüngste Zinsentscheidung bekanntgeben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×