Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.04.2006

21:50 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Montag im späten Handel kaum verändert. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2 097 Dollar. Ein Dollar war 0,8 262 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,2099 (Freitag: 1,2 179) Dollar fest gesetzt.

Fed-Gouverneur Mark W. Olson hatte den US-Arbeitsmarktbericht für den Monat März, der den Dollar am Freitag auf einen Höhenflug geschickt hatte, in einer Rede vom Montag als "Hinweis auf eine ziemlich starke zu Grunde liegende Wirtschaftsentwicklung". Am Mittwoch stehen neue US-Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an.

"Der Leitzins ist derzeit der bestimmende Faktor", sagte der Direktor des Devisenhandels von ING Capital Markets, John Mccarthy. "Irgendetwas deutet auf ein robustes Wachstum hin und die Leute machen sich Sorgen um die Inflation...Insgesamt herrscht der Eindruck vor, dass die US-Notenbank mit Blick auf die Leitzinsen auch weiterhin sehr wachsam sein wird."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×