Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2012

17:34 Uhr

Devisen

Euro-Kurs macht großen Satz nach oben

Die Fortschritte in der griechischen Schuldenkrise und gute Aussichten für die deutsche Wirtschaft ließen den Eurokurs wie schon am Vortag steigen. Die Gemeinschaftswährung kratzte an der 1,35-Dollar-Marke.

Die Gemeinschaftswährung schlug sich im Freitagshandel blendend. dpa

Die Gemeinschaftswährung schlug sich im Freitagshandel blendend.

FrankfurtDer Kurs des Euro ist am Freitag deutlich gestiegen und hat die Marke von 1,35 US-Dollar ins Visier genommen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3462 US-Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte der Euro zeitweise nur 1,3357 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3412 (Donnerstag: 1,3300) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7456 (0,7519) Euro.

„Die Schuldenkrise in der Eurozone ist am Devisenmarkt in den Hintergrund getreten“, sagte Roland Ratzig, Devisenexperte bei der BayernLB. Nach der Einigung auf das zweite Hilfspaket für Griechenland am vergangenen Wochenende habe sich die Risikoneigung zunehmend verstärkt. In das positive Bild habe auch eine sehr erfolgreich verlaufene Auktion italienischer Staatsanleihen gepasst, sagte Ratzig. Italien hatte sich am Vormittag problemlos und zu deutlich niedrigeren Renditen refinanziert.

Zudem hätten die zuletzt positiven Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA die Stimmung an den Märkten gehoben, sagte Ratzig. So fielen in den USA Daten zum Verbrauchervertrauen und zum Häusermarkt besser als erwartet aus. Der Devisenexperte sieht weiteres Aufwärtspotenzial für den Euro. Rückschläge seien jedoch immer möglich. „Hier bleibt die Entwicklung in der Euro-Schuldenkrise entscheidend“, sagte Ratzig.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,84815 (0,84610) britische Pfund, 107,99 (106,72) japanische Yen und 1,2048 (1,2053) Schweizer Franken fest. In London wurde der Preis für die Feinunze Gold am Nachmittag mit 1777,50 (1777,00) Dollar fixiert. Ein Kilogramm Gold kostete 42.000,00 (42.190,00) Euro.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×