Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2017

09:46 Uhr

Devisen

Euro legt erneut zu

Der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung steigt den zweiten Tag in Folge. Ein Euro kostet 1,0949 US-Dollar. Die Zuwächse werden weiterhin dem Ergebnis der ersten Runde der Frankreich-Wahl zugeschrieben.

In Washington wird am Mittwoch eine Ankündigung von US-Präsident Donald Trump zu seiner geplanten Steuerreform erwartet. dpa

Euro

In Washington wird am Mittwoch eine Ankündigung von US-Präsident Donald Trump zu seiner geplanten Steuerreform erwartet.

Frankfurt/MainDer Eurokurs ist am Mittwoch gestiegen und hat damit an seine deutlichen Vortagesgewinne angeknüpft. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,0949 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als noch in der Nacht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0891 (Montag: 1,0848) Dollar festgesetzt.

Die Kursgewinne werden weiterhin mit dem Wahlsieg des pro-europäischen Kandidaten Emmanuel Macron bei der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen erklärt. Die Aussichten für den Eurokurs hätten sich „massiv verbessert“, schreibt Analyst Ulrich Wortberg von Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Es sei ein weiterer Anstieg möglich.

In Washington wird am Mittwoch eine Ankündigung von US-Präsident Donald Trump zu seiner geplanten Steuerreform erwartet. Trump hatte am Montag gesagt, am Mittwoch werde es zur Steuerreform eine „große Ankündigung“ geben. Es ist aber unklar, wann genau Trump die Pläne vorlegt und welchen Umfang diese haben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×