Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2013

09:44 Uhr

Devisen

Euro verteidigt Kursgewinne

Der Euro hält sich weiter deutlich über der Marke von 1,34 Dollar. Die Händler haben offenbar die relativ überraschende Zinssenkung der EZB verdaut. Anleger warten jedoch auf Nachrichten aus den USA.

Euro-Münze: Die Gemeinschaftswährung bleibt stabil. dpa

Euro-Münze: Die Gemeinschaftswährung bleibt stabil.

TokioDer Euro hat am Mittwoch seine Kursgewinne vom Vortag verteidigen können und hielt sich deutlich über der Marke von 1,34 US-Dollar. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,3435 Dollar gehandelt. Am Dienstag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3432 (Montag: 1,3394) Dollar festgesetzt.

Nach der überraschenden Zinssenkung durch die EZB in der vergangenen Woche habe der Markt den Schock mittlerweile einigermaßen verdaut, schreibt Devisenexpertin Thu Lan Nguyen von der Commerzbank. Die Notenbank hatte den Leitzins auf ein neues Rekordtief von 0,25 Prozent gesenkt. Trotz der Kurserholung gibt die Commerzbank-Expertin aber keine Entwarnung. Als Begründung nannte sie unter anderem die „quälend langsame Konjunkturerholung“ im Währungsraum.

Der Dollar notierte zur japanischen Landeswährung mit 99,54 Yen in Reichweite seines Vortagesschlusses von 99,62 Yen. Seit dem zuletzt überraschend guten US-Arbeitsmarktbericht spekulieren Anleger wieder verstärkt darauf, dass die US-Notenbank früher als gedacht eine Straffung ihrer milliardenschweren Anleihenkäufe beschließen könnte.

Hinweise darauf, wann die Fed ihr Programm zurückfährt, erhoffen sich die Anleger am Donnerstag von der voraussichtlich neuen Fed-Chefin Janet Yellen. Sie wird im Rahmen ihrer Nominierungstour vor den Bankenausschuss des Senats treten. „Seit Yellen als Nachfolgekandidatin für Bernanke gilt, hat sie kaum über ihre Ansichten zur Geldpolitik gesprochen,“ sagte Ichiro Asai, Volkswirt bei Daiwa Securities.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×