Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.09.2015

08:53 Uhr

Devisen

Euro zeigt nur leichte Veränderungen

Am Tag des Zinsentscheids der US-Notenbank hält der Euro sein Niveau konstant bei 1,13 Dollar. Das Marktgeschehen wird jedoch weiterhin von der Entscheidung der Fed bestimmt – Experten erwarten einen ruhigen Handelstag.

Der Euro ist unter die Marke von 1,12 US-Dollar gefallen. dpa

Euro-Münze

Der Euro ist unter die Marke von 1,12 US-Dollar gefallen.

Frankfurt/MainDer Kurs des Euro hat sich am Donnerstag vor der US-Leitzinsentscheidung nur wenig bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,1296 US-Dollar gehandelt. Sie bewegte sich damit auf dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag noch auf 1,1228 (Dienstag: 1,1320) Dollar festgesetzt.

Am Abend wird die US-Notenbank (Fed) darüber entscheiden, ob sie die Leitzinsen anhebt. Im Zuge der Finanzkrise hatte die Fed den Leitzins im Jahr 2008 auf die Spanne von 0,0 bis 0,25 Prozent reduziert und ihn seitdem dort belassen. An den Finanzmärkten wird auch angesichts der zuletzt von China ausgehenden Finanzmarktturbulenzen noch nicht mit einer Anhebung gerechnet. Laut Umfragen geht auch eine knappe Mehrheit der Ökonomen nicht mehr von einer Erhöhung aus.

„Alles in allem dürfte es bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses der Fed-Tagung ein ruhiger Handelstag werden“, erwartet Analyst Dirk Gojny von der National-Bank. Danach dürfte es dann unabhängig vom Ergebnis starke Kursausschläge geben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×