Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.12.2011

17:19 Uhr

Devisen

Eurokurs bewegt sich kaum

Der Euro ist ruhig in die letzte Handelswoche des Jahres gestartet. Vor der geplanten Ausgabe neuer italienischer Staatsanleihen halten sich die Anleger noch zurück.

Der Euro bleibt am Dienstag stabil. dpa

Der Euro bleibt am Dienstag stabil.

FrankfurtDer Eurokurs hat sich am Dienstag in einem sehr ruhigen Handel kaum bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am späten Nachmittag mit 1,3065 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3069 (Freitag: 1,3057) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7652 (0,7659) Euro.

Zwischen Weihnachten und Neujahr seien nur wenige Marktteilnehmer aktiv, sagten Händler. So hatte sich das deutlich besser als erwartet ausgefallene US-Verbrauchervertrauen kaum auf den Eurokurs ausgewirkt. Das vom privaten Forschungsinstitut Conference Board erhobene Verbrauchervertrauen ist im Dezember überraschend auf den höchsten Stand seit acht Monaten gestiegen. Der vielbeachtete Indikator kletterte von 55,2 Punkten im Vormonat auf 64,5 Punkte. Volkswirte hatten lediglich mit 58,9 Punkten gerechnet.

Mit Spannung erwartet werden im weiteren Wochenverlauf noch Anleihemissionen aus Italien, die sich insgesamt auf rund 20 Milliarden Euro belaufen dürften. Nach Einschätzung vieler Ökonomen wird sich die Zukunft der Eurozone in Italien entscheiden. Italien ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Eurozone und könnte nicht durch einen Rettungsschirm aufgefangen werden. Entscheidend sei jetzt, dass die Finanzmärkte die beschlossenen Reformen und Sparmaßnahmen der Regierung von Regierungschef Mario Monti honorierten, sagten Händler.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,83350 (0,83310) britische Pfund, 101,75 (101,93) japanische Yen und 1,2210 (1,2221) Schweizer Franken <CHFVS.FX1> fest. In London fand kein Goldfixing statt. Ein Kilogramm Gold kostete 38.430,00 (38.900,00) Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×