Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.03.2014

08:48 Uhr

Devisen

Eurokurs kaum verändert

Die europäische Gemeinschaftswährung zeigte sich kaum verändert. Der Markt warte auf die angekündigten Erklärungen der US-Notenbank. Die Pressekonferenz von Chefin Janet Yellen könnte die Finanzmärkte bewegen.

Der Wert der europäischen Gemeinschaftswährung hat sich kaum verändert. dpa

Der Wert der europäischen Gemeinschaftswährung hat sich kaum verändert.

Frankfurt/Main/TokioDer Kurs des Euro hat sich am Mittwoch zunächst kaum verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,3930 US-Dollar gehandelt. Bereits im asiatischen Handel hatte sich der Euro auf diesem Niveau bewegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,3902 (Montag: 1,3906) Dollar festgesetzt. Der Markt warte auf die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank. Die Anleihekäufe dürften laut Experten weiter gedrosselt werden. Vor allem die Pressekonferenz von Notenbankchefin Janet Yellen könnte die Finanzmärkte bewegen. Weiter im Blick stehen dürfte der Krim-Konflikt. Marktbewegende Konjunkturdaten werden nicht veröffentlicht.

Der Euro hatte am Morgen im fernöstlichen Devisenhandel an Wert gewonnen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,3930 Dollar und damit fast soviel wie am vergangenen Donnerstag, als sie auf rund 1,3967 Dollar und damit den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren geklettert war. Am Dienstag war der Euro vorübergehend unter 1,39 Dollar gesunken, nachdem der ZEW-Index schwächer als erwartet ausgefallen war.

Der Dollar litt nach Einschätzung von Händlern am Mittwoch auch darunter, dass Anleger mit Spannung auf die für den Abend angekündigten Erklärungen der US-Notenbank nach deren zweitägiger Sitzung warteten. Dabei werden Investoren vor allem darauf achten, was die neue Fed-Chefin Janet Yellen zur Zinspolitik zu sagen hat. Sie rechnen zudem fest damit, dass die Fed eine weitere Reduzierung ihrer monatlichen Wertpapierkäufe ankündigen wird.

Zur japanischen Währung tendierte der Euro bei 141,13 Yen. Der Dollar kostete 101,32 Yen. Der Schweizer Franken notierte bei 0,8731 Franken je Dollar und bei 1,2164 Franken je Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×