Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2006

08:28 Uhr

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat am Freitagmorgen weiter um die Marke von 1,19 Dollar gependelt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1 909 Dollar und damit etwa so viel wie am Vorabend in New York. Ein Dollar war 0,8 393 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,1920 (Mittwoch: 1,1914) Dollar festgesetzt.

"Der Euro bleibt ohne klare Tendenz", heißt es beim Bankhaus Hsbc Trinkaus & Burkhardt. Im Fokus steht der US-Arbeitsmarktbericht für Februar. Der Bericht dürfte dem Bankhaus zufolge allerdings keine größeren Überraschungen liefern. "Der US-Arbeitsmarkt ist auf hohem Niveau stabil", erwarten die Experten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×