Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2010

09:08 Uhr

Devisen

Eurokurs rutscht ab

Der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung ist unter die Marke von 1,44 US-Dollar gefallen. Anleger erwartet ein ruhiger Handelstag, Impulse könnte der US-Arbeitsmarkt bringen.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag im frühen Handel wieder unter die Marke von 1,44 US-Dollar gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4360 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6961 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch mit 1,446 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,4350 (Dienstag: 1,4442) Dollar festgesetzt.

Vor der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts am Freitag sei nicht mit größeren Bewegungen zu rechnen, schreibt die Commerzbank in einer Tagesvorschau. Allgemein werde eine Erholung am Arbeitsmarkt als Voraussetzung für Zinserhöhungen durch die US-Notenbank angesehen. Es stünden zudem im weiteren Handelsverlauf keine wichtigeren Veröffentlichungen an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×