Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2006

08:20 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat am Montag seine deutlichen Kursgewinne der Vorwoche größtenteils verteidigt. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 126 Dollar, nachdem sie am Freitag mit 1,2 175 Dollar zeitweise den höchsten Stand seit drei Monaten erreicht hatte. Der Dollar war zuletzt 0,8 242 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2093 (Donnerstag: 1,2088) Dollar festgesetzt.

Nach guten Konjunkturzahlen aus der Eurozone und einem mit Enttäuschung aufgenommenen US-Arbeitsmarktbericht hat der Euro im neuen Jahr rund drei Cent zum Dollar gut gemacht. 2005 hatte der Euro noch rund 15 Prozent verloren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×