Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2008

08:30 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im frühen Handel etwas gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,4 720 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6 792 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,4 705 (Montag: 1,4 723) Dollar festgesetzt.

Der Markt warte auf die Zinsentscheidung der EZB an diesem Donnerstag, sagten Händler. Die Pressekonferenz von EZB-Präsident, Jean-Claude Trichet, sollte Aufschluss über die weitere Zinspolitik liefern. Die immer noch hohe Inflation dürfte die EZB von Zinssenkungen abhalten. In den USA werden angesichts der Konjunkturabschwächung hingegen weitere Zinssenkungen erwartet. Dies sollte den Euro weiter stützen. Zunächst werde der Markt jedoch seine abwartende Haltung beibehalten und den Euro noch nicht über seinen bisherigen Rekordstand von 1,4 966 Dollar heben, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×