Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2008

08:05 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat am Freitag nach den deutlichen Kursgewinnen vom Vortag weiter über der Marke von 1,48 Dollar notiert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4 801 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6 755 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,4 662 (Mittwoch: 1,4 680) Dollar festgesetzt.

Die Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke lasteten laut Händlern weiter auf dem Dollar. Bernanke hatte am Freitag einen pessimistischen Konjunkturausblick gegeben und weitere Zinssenkungen signalisiert. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hatte zuvor hingegen für die Eurozone keine Signale für eine Zinssenkung gegeben. Der Euro war am Donnerstag nach den Aussagen von Bernanke um merh als zwei Cent zum Dollar gestiegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×