Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2006

08:10 Uhr

HB FRANKFURT. Der Euro hat sich am Montagmorgen kaum bewegt und ist weiter um die Marke von 1,20 Dollar gependelt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2 013 Dollar. Der Dollar war 0,8 320 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,2061 (Donnerstag: 1,2066) Dollar festgesetzt.

Die US-Datenflut vom vergangenen Freitag verursachte nach Einschätzung von Dekabank-Ökonom Rudolf Besch gemischte Gefühle. Die Daten belegten, dass die wirtschaftliche Dynamik derzeit noch recht stabil sei, die konjunkturelle Abschwächung jedoch in der zweiten Jahreshälfte erfolge. Zu Beginn der laufenden Woche stehen nach Einschätzung von Händlern kaum den Markt bewegende Daten zur Veröffentlichung an. Vor diesem Hintergrund dürfte der Dollar weiter leicht zulegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×