Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.07.2017

10:56 Uhr

Die Geschichte des Bitcoin

Eine Pleite führte zum globalen Durchbruch

VonMartin Kölling

Der heutige Erfolg des Bitcoins ist eine Überraschung, selbst für Experten. Zu Beginn standen vor allem Probleme. Doch dann kam der Erfolg in Japan – und die Euro-Krise befeuerte den weltweiten Erfolg der Cyberwährung.

Japan spielte eine zentrale Rolle in der Erfolgsgeschichte des Bitcoins. AFP; Files; Francois Guillot

Bitcoin-Hinweisschild in Tokio

Japan spielte eine zentrale Rolle in der Erfolgsgeschichte des Bitcoins.

TokioIn Japan steht derzeit einer der Geburtshelfer des Bitcoins, der ersten virtuellen Währung, vor Gericht: Mark Karpelès, 31, der letzte Betreiber der einst größten und jetzt bankrotten Bitcoin-Börse Mt. Gox. Smart sieht er am ersten Verhandlungstag Anfang Juli aus. Die T-Shirts, sein Markenzeichen aus den frühen Startup-Tagen, hat er gegen einen Anzug getauscht und deutlich abgespeckt.

Der Grund ist schlicht: In einem Fall, der in der globalen Finanzwelt für Aufsehen sorgt, geht es um seine Freiheit. Und da muss man in Japan vor Gericht besser repräsentabel aussehen, besonders wenn die Staatsanwaltschaft einem Veruntreuung und gefälschte Transaktionen vorwirft. Das sind auch in Japan keine Kavaliersdelikte.

Viel Geld soll der Franzose von Mt.Gox für eigene Zwecke abgezweigt haben, unter anderem, um sich ein Luxusbett anzuschaffen. Darüber hinaus wird ihm zur Last gelegt, mit einem Handelsbot Bitcoin-Transaktionen gefälscht zu haben, bevor sein Handelsplatz 2014 spektakulär pleite ging. 850.000 Bitcoins im Wert von damals 450 Millionen Euro verschwanden seinerseits, geklaut von einem Hacker, deutete Karpelès einst an. Und auch am ersten Verhandlungstag bleibt der Franzose seiner bisherigen Verteidigung treu: Er plädiert auf nicht schuldig.

Banken zittern, Spekulanten jubeln: Aber was steckt wirklich hinter Bitcoin, Ethereum und Co.? In einer Serie behandeln wir die Welt der Digitalwährungen.

Kryptowährungs-Serie

Banken zittern, Spekulanten jubeln: Aber was steckt wirklich hinter Bitcoin, Ethereum und Co.? In einer Serie behandeln wir die Welt der Digitalwährungen.

Mit Spannung wird nun nicht nur in der Bitcoin-Gemeinde erwartet, wem die Richter folgen. Denn mit Karpelès steht der führende Repräsentant der erfolgreichsten Finanzinnovation seit Jahrzehnten vor Gericht. Bitcoin ist die erste jener neuen Kryptowährungen, die derzeit die Finanzwelt erobern und mit ihrer Technik revolutionieren.

Inzwischen gibt es kaum eine Bank oder Zentralbank, die nicht bereits die Kernidee des Bitcoins studiert, Transaktionen dezentral in einer sogenannten Blockchain-Datenbank aufzuzeichnen und so ohne zentrale Klärungsstelle Geld zwischen zwei Teilnehmern zu transferieren. Damit würden die Transaktionskosten drastisch fallen.

Die weltweite Aufmerksamkeit ist ein großer Erfolg für eine Währung, die noch sehr jung ist und deren Ursprung für Außenstehende im Nebel liegt. Hier ist ihre Geschichte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×