Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.02.2012

11:09 Uhr

Dollar niedrig

Kupferpreis steigt ein wenig an

Leicht angezogen hat am Dienstag der Kupferpreis - Grund sind rückläufige Lagerbestände an der Londoner Börse und ein etwas niedrigerer Dollarkurs. Die Tonne verteuerte sich um 0,5 Prozent auf 8575 Dollar.

Händler vermuten, dass die Preissteigerung nicht nachhaltig ist. dpa

Händler vermuten, dass die Preissteigerung nicht nachhaltig ist.

FrankfurtRückläufige Lagerbestände an der Londoner Börse und ein etwas niedrigerer Dollarkurs haben am Dienstag den Kupferpreis leicht angeschoben. Die Tonne verteuerte sich um 0,5 Prozent auf 8575 Dollar. Händler vermuten, dass die Preissteigerung nicht nachhaltig ist. Zwar ist der Kupferpreis seit Jahresbeginn um zwölf Prozent gestiegen. Doch nach dem chinesischen Neujahrsfest im Januar ist ein erwarteter Nachfrageschub ausgeblieben, der Preis hat sich stabilisiert.

„Ich glaube, die chinesische Nachfrage wird sich noch erholen - aber eben sehr, sehr langsam“, erklärte Judy Zhu, Rohstoffanalystin bei Standard Chartered in Shanghai. Allerdings seien die Kupferlager noch voll. Mitte Februar hatten die Bestände in den Lagerhäusern in Shanghai mit 217.000 Tonnen fast ein Zehn-Jahres-Hoch erreicht. Vorige Woche gingen die Bestände aber immerhin um rund 1000 Tonnen zurück. China verbraucht rund 40 Prozent der weltweiten Kupferförderung.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×