Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.09.2011

17:44 Uhr

Edelmetalle

Goldpreis gibt kräftig nach

Die Feinunze Gold hat sich deutlich verbilligt. Der Preis fiel unter 1800 Dollar. Und das, obwohl auch die Aktienmärkte unter Druck gerieten.

Gold: Das Edelmetall stand bei Anlegern weniger hoch im Kurs. Reuters

Gold: Das Edelmetall stand bei Anlegern weniger hoch im Kurs.

FrankfurtNachdem das Treffen der EU-Finanzminister in Breslau ohne konkrete Maßnahmen zu Ende ging, haben sich die Anleger in großem Umfang von Aktien getrennt. Doch anders als sonst kann der Goldpreis davon nicht profitieren. Die Feinunze des Edelmetalls fiel um 1,6 Prozent auf 1780 Dollar.

Sollte die US-Notenbank in dieser Woche keine neue Runde der geldpolitischen Lockerung einläuten, könnte der Goldpreis unter Druck geraten, erklärten die Analysten von MF Global.

Von

rtr

Kommentare (8)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Kalle

19.09.2011, 17:55 Uhr

Der Goldpreis darf nicht steigen, damit nicht alle aus den Aktien raus ins Gold gehen. Die Manipulationen sind für jeden leicht erkennbar, die Kursstürze sind geplante Aktionen um das System Euro noch etwas weiter zu retten.

alessandro

19.09.2011, 18:04 Uhr

Wie es gestern ein Kommentator gut umschrieben hat, die "Kursbewegungen von Gold synchron zu Indexen wie Dax/Dow sind nur mit großen Gold Transaktionen machbar. Die Zentralbanken schieben sich gegenseitig Gold zu".
Dient der künstlichen Drückung des Goldpreises sonst würde der letzte Heinz noch seine Aktien verkaufen ..

System crashes soon, please reboot captain!

lowabras

19.09.2011, 18:05 Uhr

Ach nein, so einfach gefallen is der Goldpreis? Ach wie goldig, dieser Experte, der sich Journalist nennen darf, wahrscheinlich sich stolz selbst so nennt. Wie armselig doch die Presse geworden ist.
Sieht man sich den Verlauf des Kurses an, so weiß man was dazu führt seit wenigen Wochen, dass nächtens der Kurs sinkt und nun auch tagsüber der Kurs synchron im Gleichlauf mit DAX ind DJ rauf unter runter läuft.
Nur gut, dass Gold nicht beliebig Vervielfältigbar ist, wie alle anderen, s.g. Wertpapiere, ach nein, es gibt ja die Wetten darauf, hätte ich fast noch übersehen. Das ist der Nebel der verbreitet wird und man kann die Tölpel nur ermuntern diese zu kaufen, auf Teufel komm raus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×