Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2012

13:23 Uhr

Edelmetalle

Goldpreis klettert auf über 1600 Euro

Zum Vormittag stieg der Preis um 0,7 Prozent und konnte die technisch wichtige Marke knacken. Dahinter stecken Signale für eine Lockerung der Geldpolitik. Spannend wird, ob das Edelmetall das Niveau halten kann.

Mehrere Goldbarren in einem Depot. dpa

Mehrere Goldbarren in einem Depot.

FrankfurtGold hat am Dienstag Boden gutgemacht. Mit 1608,60 Dollar je Feinunze notierte das Metall am Vormittag 0,7 Prozent höher als am Vorabend. Damit scheint sich Gold wieder über der technisch wichtigen Marke von 1600 Dollar zu festigen. Seit Tagen pendelt Gold um die Marke, ohne sich aber bis Handelsschluss darüber halten zu können. Zuletzt hatte Gold am 20. Juni über 1600 Dollar geschlossen.

„Neben der seit Ende letzter Woche allgemein guten Stimmung an den Finanzmärkten und dem schwächeren US-Dollar profitiert Gold von Erwartungen der Marktteilnehmer, dass die Notenbanken rund um den Globus die Geldpolitik weiter lockern, um das Wirtschaftswachstum zu stimulieren“, stellten die Analysten der Commerzbank fest. So dürfte die EZB am Donnerstag die Zinsen auf 0,75 von 1,0 Prozent senken, während in China von einer weiteren Reduktion der Mindestreserveanforderungen für Banken ausgegangen werde.

Auch die US-Notenbank Fed könnte Analysten zufolge noch ein drittes Anleihe-Kaufprogramm auflegen, sollte die Konjunktur in der weltgrößten Volkswirtschaft weiter schwächeln. Diese lockere Geldpolitik könnte die Inflationsrisiken erhöhen und damit Gold als Sicherung gegen Preisverfall attraktiver machen, sagte ein Händler.

Von

rtr

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

03.07.2012, 13:45 Uhr

Die Überschrift stimmt nicht.

Account gelöscht!

03.07.2012, 15:45 Uhr

Nee, die stimmt definitiv nicht. Wäre schön was?

Account gelöscht!

07.07.2012, 05:36 Uhr

Kommt aber sicherlich noch -> Gold über 1600 Euro!!
Nut etwas Geduld haben und abwarten können.
Kommt QE3 in den USA dann geht's steil bergauf!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×