Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2011

15:03 Uhr

EGIX

Neuer Erdgasindex startet

Der Erdgashandel soll transparenter werden. Deswegen ermittelt die Europäische Strombörse in Leipzig künftig einmal am Tag einen Durchschnittspreis aller abgewickelten Geschäfte.

Der Gashandel soll transparenter werden Quelle: dpa

Der Gashandel soll transparenter werden

Die Europäische Energiebörse EEX erstellt ab heute den European Gas Index (EGIX). Dieser basiert auf allen börslichen Handelsgeschäften, die am Terminmarkt in den jeweils aktuellen Frontmonatskontrakten der Marktgebiete NCG und GASPOOL abgeschlossen werden. Auf Basis dieser Handelsgeschäfte berechnet die EEX börsentäglich einen volumengewichteten Durchschnittspreis über alle Geschäfte. Die Werte werden von der EEX börsentäglich nach Handelsschluss ermittelt und auf der Internetseite publiziert. Darüber hinaus stellt die EEX auch die historischen EGIX-Werte ab dem Gaswirtschaftsjahr 2007/08 zur Verfügung.

„Die EEX etabliert mit dem EGIX einen Referenzpreis für den deutschen Gasmarkt, der darüber hinaus Abstrahlungskraft für den kontinentaleuropäischen Gasmarkt besitzt“, erläutert Dr. Hans-Bernd Menzel, Vorstandsvorsitzender der EEX AG bei der Vorstellung des Gaspreisindex in Wien. „EGIX entspricht jederzeit dem aktuellen Marktpreis für Gaslieferungen im nächsten Monat und ist dadurch optimal geeignet, um schrittweise Gaslieferverträge auf der Basis von Erdgassubstituten – zum Beispiel Öl oder Kohle – zu ersetzen bzw. zu ergänzen.“

Die EEX will mit der Einführung des Gaspreisindexes die Liquidität am Terminmarkt erhöhen. Darüber hinaus plant die Börse weitere strategische Maßnahmen zur Stärkung des Gashandelsplatzes EEX: Sie wird den Spotmarkthandel mit allen bestehenden Produkten auch für das niederländische Marktgebiet TTF anbieten und im zweiten Quartal 2011 den 24/7-Handel am Spotmarkt für Erdgas einführen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×